Bahnstadt Heidelberg W1.1

Neubau von 78 Wohnungen mit Tiefgarage im Passivhausstandard

Die fünf Baukörper gruppieren sich um einen gemeinsamen Innenhof und bieten Wohneinheiten verschiedener Größen. Sie sind durch eine gemeinsame Tiefgarage miteinander verbunden. Der Hof wird durch eine erhöhte zentrale Fläche geprägt, die mit Gehölzen bepflanzt Schatten spendet und eine geschützte Atmosphäre bietet.

Die klare Kubatur der Häuser wird durch einen Wechsel von Putz- und Klinkerfassaden gegliedert. Das Filtermauerwerk der Treppenhäuser erzeugt je nach Tageszeit ein stimmungsvolles Lichtspiel nach innen und außen. Schiebeläden durchbrechen die strenge Fassadenstruktur und erzeugen durch verschiedene Stellungen ein wechselndes Fassadenbild.

Typologie
Neubau
Wohnungsbau

Ort
Heidelberg Bahnstadt

Auftragsart
1. Preis nach Wettbewerb für das Baufeld W1.1

Leistungsumfang
Architektur