Erweiterung Christinenstift

Erweiterung eines Seniorenwohnheims

Das am Rhein gelegene Stiftsgebäude von 1902 mit einem Erweiterungsbau von 1980 wird um zwei Wohngruppen für demenzkranke Bewohner und fünf altengerechte Wohnungen im Staffelgeschoss erweitert.
Der Neubau setzt sich klar von den Bestandsgebäuden ab, nimmt aber vertraute Elemente auf. In Proportion und Höhe orientiert er sich an der altstädtischen Umgebungsbebauung.
Die Fassade der nach Osten und Süden ausgerichteten Bewohnerzimmer ist eine sehr offen gehaltene Lochfassade mit bodentiefen Fenstern, im Erdgeschoss mit direktem Ausgang ins Freie.

Typologie
Wohnen
Betreutes Wohnen
Neubau

Ort
Unkel (Rhein)

Fertigstellung
2012

Auftragsart
Auftrag nach konkurrierender Konzeptstudie
1. Rang

Leistungsumfang
Architektur, Lph. 1 – 9

Bruttogrundfläche
ca. 1.700 qm