Lebensquartier Nonnenstieg

Wettbewerbsbeitrag für das Wohnquartier am Nonnenstieg

Wir nehmen in unserem Entwurf die gewachsene Struktur der Anlage auf. Die alten Gebäude werden durch einen Wohnhof und zwei Häuser im Park ersetzt. Der wertvolle Baumbestand bleibt dabei erhalten. Der Wohnhof wird als autofreies Quartier geplant und liegt – ähnlich wie der ehemalige Bestand – auf einem Plateau und ermöglicht so eine barrierefreie Erschließung aller Häuser.
Wir nutzen die Topographie der Straße und des Geländes für eine direkte Erschließung des Plateaus und der darunter befindlichen Gewerbeflächen und Garagen.
Freistehende Baukörper schaffen Durchblicke und eine Sichtverbindung zu den prägenden Baumbeständen. Das Erschließungskonzept ist klar und übersichtlich gegliedert.