Wohnen am Schlosspark

kostengünstiger Wohnungsbau in Berlin-Charlottenburg

An der Westkante des Schloßparks Charlottenburg, in hervorragender innerstädtischer Lage, entsteht ein Doppel-Wohnhaus mit unverbaubarem Blick in den alten Baumbestand. Trotz hoher Grundstücksausnutzung bleiben alle Grünbezüge erhalten. Zwei Riegel mit 7 und 6 Geschossen, unterbaut mit einer Tiefgarage, sind im Erdgeschoss verbunden durch ein Fahrradhaus, das bei Demontage der Radbügel auch als Gemeinschaftsraum bespielt werden kann. Beide Häuser wurden mit Sicherheitstreppenhäusern geplant, so dass die Feuerwehr-Aufstellflächen entfallen und den Bewohnern alle Freiflächen zur Verfügung gestellt werden.

Trotz eines sehr knappen Budgets gelang die Planung guter Wohn- und Freiräume, indem die im BV Ursulastraße vorgesehenen Kostensparmaßnahmen weiter optimiert wurden. Alle 77 Wohnungen verfügen über eine Loggia. Es stehen 2 gedeckte Fahrradstellplätze pro WE zur Verfügung und es gibt einen ebenerdigen Gemeinschaftsraum, der als Wasch- und Sommerküche genutzt werden kann.

Das Ensemble erfüllt den KfW55-Standard mit wenigen, sorgfältig abgestimmten Maßnahmen. Durch optimierte Dämmung und Leitungsführung konnte auf aufwändige Haustechnik und auf kontrollierte Zu- und Abluft mit Wärmerückgewinnung verzichtet werden – ohne Einbußen beim Wohnkomfort.

Typologie
Neubau
Wohnungsbau

Ort
Berlin, Charlottenburg

Auftragsart
Beauftragung innerhalb eines Rahmenvertrags

Fertigstellung
2018/19

Leistungsumfang
Lph. 1-9, Generalplanung