Sportfunktiosgebäude Bad Hersfeld

Ersatzneubau Sportfunktionsgebäude Stadion an der Oberau

Das vorhandene Funktionsgebäude entsprach mit seinen Funktionen, Abläufen und in seinem energetischen Standard nicht mehr den heutigen Anforderungen. Eine Sanierung bzw. Umbau und Modernisierung erschien unwirtschaftlich. Das Gebäude sollte daher abgerissen und durch einen Neubau an gleicher Stelle ersetzt werden. Lediglich die Tribünenanlage galt es zu erhalten und zu überarbeiten.

 

Architektur

Der Neubau gliedert sich deutlich in zwei Teile:

Den Blickfang bildet der langgezogene hohe Vorbau, der direkt an die Bestandstribüne anschließt. Er dient als Gerüst für das auskragende Tribünendach. Durch den Vorbau werden die Funktionsräume erschlossen: Umkleiden, ein Büro, Technik- und Lagerräume sowie ein Vereinsraum, der angrenzende Spieler-Besprechungsraum und der separate Sportraum für den Dart-Verein, sowie das Büro und die Lagerräume.

Letztere lassen sich bei Bedarf durch mobile Trennwandsysteme teilen oder zusammenschalten. Jeder Bereich verfügt über eine separate Innen- und Außenerschließung. Die Belichtung der Räume erfolgt über eine großzügige Pfosten-Riegel-Fassade.

Direkt an den Stichflur schließen sich die Damen-, Herren- und Behinderten WCs an, die damit zentral zwischen Tribüne, Vereinsräumen und Umkleideräumen liegen. Daneben liegt der Schiedsrichterraum mit einer Damen- und Herrenumkleide.

Das Lager für die Außengeräte ist sowohl über den Technikraum, als auch über ein Sektionaltor mit Schlupftür in der Fassade zugänglich.

Typologie
Sportfunktionsgebäude
Neubau

Ort
Bad Hersfeld

Fertigstellung
2018

Auftragsart
Zuschlag nach VgV Bewerbungsverfahren

Leistungsumfang
Architektur
Lph. 1 - 9 (zusammen mit Büro Dehn, Bad Hersfeld)

weitere Projekte