Sprachheilzentrum

Neubau Sprachheilzentrum Agnes-Neuhaus-Schule, Therapiezentrum

Das Sprachheilzentrum und die Agnes-Neuhaus-Schule werden zu einem Gebäudeensemble als Gehöft zusammengefügt. Trotzdem reagiert das Ensemble auf die Lage und Umgebung: Die Schule schließt das Gehöft zur Süd-West-Seite mit einer langen, zwei-1/2-geschossigen Fassade zur Bundesstraße hin ab und wirkt damit als Schallpuffer für das Sprachheilzentrum und den Hof.

Der Raum zwischen Schule und Sprachheilzentrum im Süd-Osten öffnet sich vom Hof aus zum Waldrand und zieht gleichzeitig die Landschaft bis in den Hof.

Die Schule ist ein markanter Orientierungspunkt an der Straßeneinmündung Adolph-Kolping-Straße. Über den Eingangshof werden das Wohnheim mit Therapieräumen und die Schule mit Mehrzweckraum erdgeschossig erschlossen. Neben dem Spiel- und Pausenhof, als zentrale Bewegungs- und Begegnungsfläche werden weitere Freiflächen auf dem Grundstück für verschiedene Pausen- und Therapie-Aktivitäten differenziert: Bolzplatz, „Therapiegarten“ und „Sinnesgarten“.

Typologie
Neubau
Wohnen
Schule

Ort
Gießen

Fertigstellung
2012

Auftragsart
Realisierungswettbewerb
1. Preis

Leistungsumfang
Architektur
Lph. 1 – 9

Bruttogrundfläche
ca. 4.600 qm