Betriebshof Johannesstift

Umbau, Aufstockung, Neubau eines Betriebshofs mit Verwaltungsgebäude

Das Evan­ge­li­sche Jo­han­nes­stift Ber­lin ist ei­ne ei­gen­stän­di­ge Stif­tung der Evan­ge­li­schen Kir­che. Es be­treut Al­te und Be­hin­der­te und führt ei­ne Viel­zahl von Maß­nah­men der Ju­gen­hil­fe durch.

Städtebau

Das EVJ liegt mit­ten im Span­dau­er Forst wie ei­ne ei­gen­stän­di­ge Stadt. Es gibt ein Kran­ken­haus, Pfle­ge­ein­richg­tun­gen, ei­ne Schu­le, ein Ho­tel, ei­ne Kir­che und Wohn­ge­bäu­de für ­Ju­gend­li­che, Al­te, Be­hin­der­te und Mit­ar­bei­ter.

Die bisher über das Gelände verstreut liegenden einzelnen Regiebetriebe zur Wartung und Pflege der gesamten Anlage (Gärtner, Schlosser, Maler, Installateure) wurden in einem neuen Betriebshof zusammengefasst.

Dazu wurden Lager, Garagen, Notstromhaus, Werkstätten und Bürogebäude mit Sanitärtrakt als klassischer Wirtschaftshof organisiert, mit zentraler Altstoffsammlung und -verwertung in der Hofmitte. Zwei alte Gebäudeteile der historischen Landwirtschaftsgebäude aus dem Jahr 1909 wurden in den Neubau integriert und überbaut.

Typologie
Betriebshof
Arbeiten
Neubau
Anbau
Umbau
Aufstockung

Ort
Berlin Spandau

Fertigstellung
2001

Auftragsart
Direktauftrag

Leistungsumfang
Architektur
Lph. 1 – 9

Bruttogrundfläche
ca. 3.500 qm