Wohnanlage in der Webergasse

Lückenschließung in der Erfurter Altstadt

Wie kann man eine Lücke der Erfurter Altstadt wieder schließen, ohne in ein architektonisches Rührstück zu verfallen oder das Ganze mit einer allzu lauten Musik zu stören? Diese Frage macht die Aufgabe zu einer Herausforderung. Das Konzept sieht eine Teilung der Baulücke in verschiedene Parzellen vor: Einen Galeriehof mit Kleinwohnungen für Senioren und Studenten und drei Zweispännerhäuser mit Geschosswohnungen. Dadurch entsteht eine altstädtische Kleinteiligkeit der Lebensräume. Aufgesetzte schlanke Gauben mit weit vorstehenden Dächern, starke Putzfarben und Sichtbetonsockel bringen die Häuser in einen Dialog mit ihrer altstädtischen Umgebung.

Typologie
Neubau
Wohnen

Ort
Erfurt

Fertigstellung
1996

Auftragsart
Auftrag nach Realisierungswettbewerb
1. Rang