Bahnhof Wabern

Sanierung und Umbau des Bahnhofsgebäudes

Im Rahmen des ExWoSt-Forschungsfeldes Stadtumbau West wurde für den Bahnhof Wabern ein Gesamtkonzept zur Attraktivierung des Bahnhofsumfeldes, sowie zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und der Verkehrserschließung entwickelt. Das ehemalige Bahnhofsgebäude ist als Kulturdenkmal geschuützt. Es wurde von der Gemeinde Wabern erworben und als Kulturzentrum mit Kleinkunstbühne, Büro und Gewerbeflächen und einer Wohnung im OG umgebaut.

Dabei wurde die Organisation des Gebäudes entsprechend der neuen Nutzungen optimiert und eine barrierefreie Zugänglichkeit aller Bereiche ermöglicht.

Da die zukünftigen Nutzer zu Beginn der Planungen noch nicht bekannt waren, wurde eine äußerst flexible Nutzbarkeit des Gebädes berücksichtigt.

Der alte Fassadenanstrich wurde entfernt und der Klinker wieder freigelegt.

Typologie
Verkehrsbauwerk
Kultur-
Büro-
Gewerberäume
Neubau
Umbau
Generalsanierung
Denkmalschutz

Ort
Wabern

Fertigstellung
2009

Auftragsart
Direktauftrag nach Machbarkeiststudie zum Bahnhofsumfeld 2006

Leistungsumfang
Bahnhof Lph. 2 – 9
Mobilitätszentrale Lph. 2 – 4

Bruttogrundfläche
ca. 2.900 qm

Ähnliche Projekte